Beiträge

Alvarinho – Auf der Suche nach dem besten Weißwein Portugals

Stell Dir vor Du suchst Wein und findest… Wasser… Wasser und nichts als Wasser. Möglicherweise bist Du dann ganz im Norden Portugals angekommen. Das Weinbaugebiet im Portugals Norden heißt nicht umsonst Vinho Verde.

Wir reisen ganz hoch an die portugiesische Nordgrenze zu Spanien. Hier am Grenzfluss Minho soll es ihn geben, den besten Weißwein Portugals. Alvarinho ist das Zauberwort. Diese Rebsorte wird in Portugal als die edelste weiße Rebsorte gehandelt. Ein guter Alvarinho vereint Frische, Mineralität und Aromenvielfalt zu einem delikaten, ungewöhnlichen Weißwein. Für uns bedeutet das, ein wirklich guter Alvarinho vereint Zitrusfrische und Mineralität mit gereiften Fruchtaromen wie Dörrobst und Honig. Dies ist abgefahren und sehr lecker!

Zwei Dörfer ganz im Norden Portugals beanspruchen für sich die Heimat der besten Alvarinhos zu sein: Monção und Melgaço.

Melgaço liegt deutlich höher als Monção und bietet kühlere Temperaturen für die Rebsorte. Wir halten in Melgaço an und kehren in den Verkostungsraum von Solar do Alvarinho ein, welcher sehr zu empfehlen ist.

Die Überraschung des Tages ist für uns ein Alvarinho reserva von der Quinta do Regueiro. Ein mineralischer Weißwein mit delikater Zitrusfrische. Dazu deutliche Aromen getrockneter Früchte und Honignoten. Der Wein ist fast irritierend. So etwas haben wir noch nie gekostet. Richtig lecker. Und richtig anders! Noch dazu ein kleines Weingut. Netter Winzer. Bingo! Wir haben unseren Alvarinho gefunden! Leider ist der Wein in Portugal selbst so begehrt, dass wir jedes Jahr nur einige Flaschen zugeteilt bekommen.

Außerdem gibt es in Portugal noch ganz andere hochinteressante Weißweine zu entdecken. Besonders empfehlenswert sind natürlich die frischen aromatischen Vinho Verdes aus dem Norden Portugals. Unser Lieblingsweingut ist die Quinta da Raza. Entdecken Sie hier interessante Weine aus Rebsorten wie Arinto, Azal und auch Siria.