Wer braucht eigentlich einen Gavi?

Lange Jahre waren wir der Meinung, dass die Menschheit Weine der Klassifikation Gavi nicht wirklich braucht. Und wir haben eine große Zahl diverser Weine dieser Herkunft verkostet.

Nach wie vor gilt dies unseres Erachtens für die meisten Weine dieser Herkunft. Unser Eindruck: „wenig Fassade, und noch weniger Substanz“. Gavi ist ein Weißwein, der aus der Rebsorte Cortese gekeltert wird. Herkunftsgebiet ist das östliche Piemont, genauer die Gegend zwischen Alessandria und Tortona. Nach langer Suche konnte uns eine burschikose Winzerin names Cinzia Bergaglio davon überzeugen, dass es in dieser Ecke des Piemont doch Weine gibt, die Freude machen.

Der Gavi Grifone ist für uns echtes Understatement. Die Flasche verspricht nicht viel. In der Nase ist er präsent, aber doch zurückhaltend. Am Gaumen ist er kraftvoll und zugleich fein. Also alles, nur kein Blender.
Dieses zurückhaltende Wesen macht den Wein einerseits zu einem ganz herausragenden Begleiter für feine Speisen. Und andererseits lenkt es nicht vom eigentlich Wesentlichen ab: Feiern.

Schlagworte: , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.